Dienstag, 19. April 2011

Zum Sport Motivieren?

Meine Waage hat mal wieder Pfunde hergezaubert... Nein ich war es selber... ich habe ne ziemliche Rolle und nun... mein Problem.
Ich weiß nicht wie ich mich zum Sport motivieren soll.
Meine Eltern kommen immer an mit "ja geh doch tanzen oder mach Mannschaftssport" aber ich bin nicht so der Gruppen Mensch.
Wie haltet ihr das so mit Sport und gesunder Ernährung?
Habt ihr ne Idee wie ich mich dazu bringen kann mehr Obst zu essen und so 3 mal die Woche Sport zu treiben?

Kommentare:

  1. Das mit dem Obst ist bei mir auch kritisch - wobei Gemüse auch gesünder ist... Zucker und so ;) Aber zum Sporteln hat mir einfach eine Liste geholfen, auf der ich mir immer die Termine aufschreibe und abhake, wenn ich mit einem Termin durch bin.

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin auch ein SPortmuffel.. ich neige dann eher dazu FDH zu machen, das klapp wenihstens recht gut und hat den Nebeneffekt, man kann trotzdem alles essen (in Maßen) und wenn man es lange genug durchhält, gewöhnt sich ja der Magen an kleinere Portionen und ist hinterher "schneller" satt :)

    Ansonsten kann ich dich leider selbst nicht motivieren..

    AntwortenLöschen
  3. Was bei dir Obst ist ist bei mir Gemüse. Für Gemüse hab ich ich erst interessiert seit ich asiatisches Essen und Bentoboxen kenne xD Ob es so etwas auch für Obst gibt?! Gute Frage! Guck vielleihct mal aber einige Bentos sehen sooooo süß aus dass man zubeißen will xD
    Ansonsten vielleicht Smoothies frühstücken?!

    In Sachen Sport kann ich dir lieder nicht wirklich helfen. Viele sagen ich sollte Sport treiben um mein inneres Gleichgewicht wieder zu finden aber das klappt bie mir nicht. Richtig abreagieren kann ich mich nur mit Kunst! Sport macht mich eher aggressiv und depressiv, das lass ich lieber bleiben. Wenn du kein Bock auf auspowern hast, ne Zeit lang hab ich mich für Yoga begeistern können (sind letztendlich eher Konzentrations und Dehnübunge als Sport!), aber das is bei mir ja jetz ne andere Geschichte.

    AntwortenLöschen
  4. Also erst mal musst du wissen, was für einen Sport du überhaupt machst.

    Am leichtesten motiviert man sich zu dem Sport, den man auch gerne macht.

    Also mal überlegen: bist du der Wasser-, Lauf-, Ball-, Fahrrad-, Gerätetyp?

    Sich realistische Trainingseinheiten setzen ist der nächste Punkt.

    Viele nehmen sich vor "ich geh 3 mal die woche 2 stunden am stück schwimmen" und halten das 2 wochen durch.

    Warum nur?!


    Wenn man das geregelt hat,muss man sich die ersten male überwinden und aufraffen, aber ist man erstmal im sportfluss drinnen, vermisst man ihn regelrecht und das gute Gefühl hinterher!

    Auch ich habe phasen, wo ich kein bock habe und es schon mal 4 wochen schleifen lassen.

    Wenn man wieder reinkommen will, muss man zu seinen vorgenommenen terminen gehen.

    Und dann freut man sich auch regelrecht drauf.

    Das schöne am fitnessstudio:

    hinterher gibts nen leckeren shake und entspannen im ruheraum <33

    vlcht gehst du aber gerne spazieren?

    es gibt so viele möglichkeiten.

    AntwortenLöschen
  5. Ich schließ mich den anderen mal an: Mach Sport, der dir auch Spaß macht. Ich hab Joggen in der Schule schon ätzend gefunden und hab nach zwei Minuten schon geröchelt (Jaja, die Kondition ..), daher wär es vielleicht nicht so sinnvoll für mich joggen zu gehen.
    Seit einer Weile geh ich abends so eine halbe Stunde Inlineskaten, das macht mir Spaß.
    Das Motivationsproblem kenn ich auch, da muss man durch. Auch wenn man nicht so recht Lust hat: Wenn man's jetzt nicht anpackt, lässt man's schleifen und dann ändert sich nie was.
    Und Ansporn .. mh. Klar gibt es den ultimativen Ansporn: Wenn du es jetzt machst und durchhältst, siehst du irgendwann geil aus. XD
    Leider sieht man das nicht sofort, das nervt. XD
    Vielleicht könntest du dir als Ansporn nach jeder oder jeder zweiten sportlichen Aktivität ein Entspannungsprogramm gönnen, also ausgiebig duschen, eincremen, Fußbad, Gesichtsmaske etc pp.?

    Leider ist das einzige, das ernährungstechnisch auf Dauer wirkungsvoll ist, eine Ernährungsumstellung. Dieser ganze FDH-Mist bringt effektiv nichts, weil du nach mehreren Wochen hungern dann irgendwann wieder normal isst und der Körper das dann gleich wieder überall ansetzt =Jojo-Effekt.
    Und wie hier schon gesagt wurde, enthält Obst ziemlich viel Fruchtzucker, sich also den ganzen Tag nur von Obst ernähren ist dann leider auch nicht sonderlich nützlich. XD Aber ein paar Vitamine solltest du schon am Tag zu dir nehmen. Vielleicht kannst du dir ja so etwas wie eine Tagesration überlegen und z.B. in eine Schüssel in dein Zimmer stellen und die im Laufe des Tages leeren (oder eine bestimmte Menge mit in die Schule nehmen). Vor allem solltest du aber konsequent bleiben. Ab und an mal was Süßes kann einem keiner verbieten, aber wenn du zwischendurch mal z.B. aus Langeweile gern was knabbern würdest (mir geht das oft so XD), dann knabber halt an einer Möhre oder sowas. : )

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv