Donnerstag, 19. April 2012

Iksi kaksi kolme ...

Hatte gestern mein 2. mal Finnisch und saß zeitweise da mit stockendem Mund, verhaspelten Worten und Lachern der anderen.
Vor allem bei wunderschönen Worten wie
kolmesataakolmekymmentäkolme (333)
seitsemänkymmentäseitsemäntuhattakolmesataakahdeksankymmentäkuusi (77986)


oder dem Unterschied von Kuka (wer) und Kukka (Blume) zumal du auch noch das doppelte k irgendwie sprechen musst (was bei mir immer in einem unglaublich harten Knacklaut endet) oder 
tuli (Feuer)
tulli (Zoll)
tuuli (wind) ... erstes Wort? Kein Problem... doch schon bei Tulli strauchel ich, denn beton mal die erste Silbe und versuche gleichzeitig noch die doppel L hörbar auszusprechen. 


Auch besonders schön werden dann ganze Passage wie das berühmt berüchtigte Ievan's Polkka 


"
Nuapurista kuulu se polokan tahti jalakani pohjii kutkutti.
Ievan äiti se tyttöösä vahti vaan kyllähän Ieva sen jutkutti,
sillä ei meitä silloin kiellot haittaa kun myö tanssimme laiasta laitaan.
Salivili hipput tupput täppyt äppyt tipput hilijalleen.
Ievan suu oli vehnäsellä ko immeiset onnee toevotti.
Peä oli märkänä jokaisella ja viulu se vinku ja voevotti.
Ei tätä poikoo märkyys haittaa sillon ko laskoo laiasta laitaan.
Salivili hipput tupput täppyt äppyt tipput hilijalleen."

Sind spaßig, aber mittlerweile kann ich das ohne groß zu straucheln.
Größte Probleme hab ich jedoch beim r, weilche im Finnischen vorne gesprochen wird, bei mir aber nie vorne gelingt.

Toll finde ich, dass ich die finnische Sprache ohne b, c, q und z auskommt.
Ich lerne weiter, meine Lehrerin ist toll, aber bis ich mehr sagen kann als "Minä olen Rakho ja minä asun ...ssa" wird noch einiges vergehen.

Kommentare:

  1. o__O Boah diese ewig lange wort. WIe spricht man das denn aus?! Kann man bei der Sprache de Wörter eientlich gut voneinander trennen?
    Bei Japanisch spricht man wirklich die doppelten Vokale aus. Es is so als würd man ne weitere Silbe dafür verbrauchen. Funktioniert Finnisch auch so oder ist es nur eine Frage der Betonung ob da nun doppel u oder ein u steht?

    Die besagten Schmerzen wegen komischen Lauten hatte ich bei Chineseisch. Vor allem sì, zhé und rèn machen es mich zu schaffen das sind Laute die man weder in deutsch noch englisch noch onst was hört Das is so zunge halb verschlucken xD

    AntwortenLöschen
  2. Kannst du und man spricht es aus wie es da steht. das ist ja das tolle an Finnisch du musst nicht groß raten. Veitsi wird dann tatsächlich ve-itsi (als ein ei und nicht ai) ausgesprochen.

    AntwortenLöschen
  3. Cool, dass Du das lernen willst. :) Dafür hast Du meinen vollsten Respekt-was Dich wahrscheinlich mega interessiert. :D

    AntwortenLöschen
  4. Ha ha :D
    Der Anfang macht auch noch tierisch Spass beim Finnischen :D
    Bis dann die Stufenwechsel kommen, die netten Konjugationen der Verben mit den verschiedenen Verbgruppen und den Regeln wie sich was verändert wenn das Verb dann zur Gruppe 4 anstatt zur 1. Gruppe gehört...
    Ohhhh auch die tollen Endungen, wenn es um Ortsbestimmungen geht :D
    Aber sonst...
    Finnisch macht Spass.
    Am Besten lernt man es eh wenn man was getrunken hat :D
    Dann macht Finnisch auch auf mal tierisch Sinn und man denkt nicht soviel drüber nach.

    Im allgemeinen kann man sagen:
    Doppelte Buchstaben werden lang gesprochen.

    Aber man sollte aufpassen was man wie sagt sonst wird aus "Ich treffe meine Freunde" schnell "Ich töte meine Freunde" "Tapaan ystävieni" und "Tapan "ystänieni"
    Nett ist auch dass die Tanne und die Zahl 6 gleich geschrieben und gesprochen werden sprich "kuusi"

    Ach und auch wichtig:
    Das Y wird wie nen Ü ausgesprochen.
    Und sonst...

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv