Samstag, 9. Juli 2011

Verteufelte Ernährung

Auf der Suche nach tollen Ratgebern stand ich mal wieder ratlos da.
Wenn die einen versprechen das, die anderen das. Am "tollsten" fand ich dann die Ergebnisse die ich aus "Neue Ernährungskonzepte" mitnahm. Laut denen ist alles verboten sprich:
- kein Schweinefleisch
- kein Rind
- keine Ente
- wenig pute
oder
- Besser kein Fisch oder Fleisch
- Keine Limonade
- Keine gesüßten Tees
- kein Zucker
- kein Weißbrot
- kein Kassler
- Kein Weizen
- Keine Milchprodukte
- keine Schokolade
- Keine Kohlensäure


Also am besten: Rein vegan leben, mit wenig Soja, wenig Fructose, nur Wasseraus der Leitung trinken.
Super Konzept... wer außer bekloppten Makrobiotikern die Essen eh als Masochistische Kultur sehen lebt bitte so?
Das ist doch eklig

Kommentare:

  1. Das witzige bei so Ernährungskonzepten ist, dass du einfach nur die "richtige" Theorie finden musst: die einen sagen Fett hui (LCHF z.B.), die anderen Fett pfui...

    Bei vielen anderen Dingen z.B. Weizen oder Schweinefleisch gibt es Allergien bzw. Krankheiten, die es notwendig machen, das zu umgehen... Ich kenne jemanden, der z.B. keine Milchprodukte und kein Schweinefleisch essen sollte, da er dadurch enorme körperliche Probleme bekommt (nahezu sofort!) - und ohne Milch z.B. fallen ja viele andere Sachen auch weg.

    Was genau suchst du denn?

    AntwortenLöschen
  2. Also wenns um Rezepte geht, kann ich dir helfen - ich habe sooo eine lange Liste ;)

    http://zum-gemueseregal.blogspot.com/ <- da kannst du mal schauen, da gibts viele tolle Rezepte mit Gemüse; der Blog fällt mir bei Veggie sehr spontan ein

    Und ansonsten gibts bei http://www.hausgemacht-forum.de/ unter dem Link "Genussblogs" noch einige (ok viele) tolle Foodblogs.

    Und bei Amazon gibts grad das Kochbuch "delicious days" für 5,33 - das hab ich mir aber auch grad erst bestellt und kann noch nix zu sagen, wird aber auch im Forum von oben sehr gelobt.

    So viel erstmal von mir, wenn du mehr brauchst, sag Bescheid :P

    AntwortenLöschen
  3. Vegan leben ist auch nicht das Richtige. Es müssen nicht umsonst diese Leute nach absehbarer Zeit Ersatzpräparate zu sich nehmen, weil denen wichtige Vitamine etc. fehlen!
    Man sollte sich generell im klaren sein, dass der Mensch auch nur ein Tier und im Grunde ein Fleischfresser (bzw. besser: ein Allesfresser) ist! Ergo gehört Fleisch generell dazu! Selbst Schafe etc. generell alle Pflanzenfresser nehmen Fleisch ab und zu zu sich, weil sie es für ihre Ernährung brauchen!!! Wenn auch nur in Form von Insekten o.ä.. Als Mensch sollte man sich somit klar machen, dass es in der Ernährung auf das richtige Maß zwischen Fleisch, Obst und Gemüse ankommt. Jetzt kommt es nur noch darauf an, was man selbst will. Will man abnehmen, sollte man den Fleischkonsum sehr stark zurückfahren, weil Fleisch richtig viel Fett, Eiweiß etc. enthält!!! Aber nie nie nie ganz aufgeben!!! Denn der Körper braucht diese Fette und Eiweiße! Um seinen Hunger besser zu stillen, sollte man dafür mehr Obst und Gemüse zu sich nehmen. Doch das ist noch nicht die "Weltformel" der Ernährung! Denn viele essen zwar so, wie ich es geboten habe, aber was machen sie körperlich? Denn wenn sie jetzt viel Gemüse/Obst essen, nehmen sie dann trotzdem nicht unbedingt ab, weil sie durch Obst/Gemüse sehr viele Kohlenhydrate zu sich nehmen!! Also müssen sie ihren Nahrungshaushalt ihren Tätigkeiten anpassen! Verbrennt man nicht viel (Büroarbeit etc.), sollte man auch nicht viel zu sich nehmen! Verbrennt man viel (Radfahren etc.), sollte man etwas mehr zu sich nehmen!
    Verspürt man dabei ein Hungergefühl, sollte man sich überlegen, warum man zwischendurch etwas zu sich nimmt. (Snack) Bei den Meisten ist es Langeweile!!! Das sollte man auch dabei bedenken und versuchen dies aus dem Weg zu gehen. Jeder hat so seine Tricks! ;)
    Willst man aber generell sein Gewicht halten, muss man bei sich selbst ausloten, was man wie viel und oft darf. Weil es bei jedem anders ist. Generell hab ich die Erfahrung gemacht, dass wenn man vorher was Deftiges in Form von Fleisch oder Zucker zu sich genommen hat, sollte man auf jeden Fall hinterher weniger und/oder was Leichteres zu sich nehmen, was das Fleisch und/oder den Zucker wieder ausgleicht!
    Denn in Sachen Ernährung sehe ich das etwa so: "Kann denn Liebe Sünde sein?" Und bisher bin ich ziemlich gut mit damit gefahren! ;)

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv